Tipps rund um euer Babybauch-, und Babyshooting

Rückblick 2019
31. Dezember 2019
Ideen und Tipps für diese intensive Zeit zuhause.
21. März 2020

Schön, dass du da bist.

Einige von euch haben immer wieder Fragen an mich wie solch ein Babybauchshooting statt findet und wann wir das Babyshooting machen.

HEUTE möchte ich die Zeit nehmen und euch ein paar Tipps mit auf Weg geben? viel Spaß beim lesen und ich freue mich sehr auf eure Anmeldung.

Tipp 1: Babybauchshooting rechtzeitig anmelden.

Du bist gerade Schwanger, hast es gerade vielleicht auch erst erfahren?
Jetzt wäre der Zeitpunkt ideal um nach deiner Traumfotografin Ausschau zu halten. Denn die gibt es wie Sand am Meer. Du willst doch nicht eine 08/15 Fotografin für deinen tollsten Moment in deinem Leben buchen oder? Dann schau nach deinem Geschmack, achte auf den Stil, die Farben, die Liebe die in der Arbeit steckt und verliebe dich in die Arbeiten der Fotografin. Nimm Kontakt auf nach den 3. Monat und komm mit der Fotografin ins Gespräch. Tauscht euch aus.

Eine spezialisierte Fotografin wie ich, ist für diesen Moment der Anfrage bestens vorbereitet und gibt dir Tipps mit auf den Weg.

Solltest du jetzt schon sehr fortgeschritten sein in der Schwangerschaft, ist es bis max. 35 SSW möglich ein Termin zu vereinbaren. Am liebsten mache ich die Shootings in der 33 bis 35 SSW. 

Der Vorteil an solche einem Shooting ist, du baust vertrauen auf zu mir und legst später ruhigen Gewissens dein Baby in meine Arme.

Tipp 2 : Babybauchshooting und Kleider

Du fragst dich sicher auch immer, wo die werdenden Mamas diese wunderschöne Kleider her haben oder?

Die sind aus meinem Fotostudio und 2020 ziehen tatsächlich noch mehr Kleider für euch ein. Vielleicht bist du einer der ersten, die ein neues Kleid tragen darf?

Tipp 3: Anmeldung schon in der Schwangerschaft!!!

Das ist wichtig, denn wir werden das NeugeborenenShooting in den ersten 14 Tagen machen und ihr wollt doch sicher, dass ich dann auch Zeit habe für euch ?

Warum in den ersten Tagen das Shooting wichtig ist?

Weil das Baby dann noch schläft, die Neugeborenenakne ist noch nicht so ausgeprägt und bei manchen Babys beginnen die Koliken nach 14 Tagen.

Es ist für das Baby einfach angenehmer, wenn ich es sanft Pucke und es friedlich in meine Körbchen lege. Sobald es älter wird, mag es auch nicht mehr die Beine anwinkeln, was beim Pucken einfach wichtig ist.

Ihr seid entspannter, weil ihr auf der Couch sitzen könnt und etwas trinken könnt, mir zuschauen könnt wie ich euer Baby liebevoll in Szene setze, ja und manchmal kommen da schon ein paar Tränen bei den Mamas. ?

Tipp 4: das Baby ist da !

Das Baby ist nun da und ihr seid sooooo glücklich. Jetzt heisst es Zeit zusammen verbringen, kuscheln, kennen lernen und einfach nur verlieben.

Das werdet ihr auch sein, doch nehmt euch auch die Zeit der Fotografin einen kleinen Gruß per Nachricht zu senden, dass ihr wohl auf seid und das Baby da ist.

Jetzt können wir auch den Termin mit euch planen, denn das Shooting findet immerhin in den ersten 14 Tagen statt. Am besten ist der 8 bis 10. Tag rum. Da machen alle Babys nochmal einen richtigen Powernap, bevor es richtig los geht und der neue Erdenbürger die Welt erobert.


Tipp 5: was sollt ihr mitbringen ?

Was sollen wir denn alles mitbringen Ani?

Immer wieder kommen solche Fragen bei meinen Kunden vor, ganz klar, würde ich auch machen.

Über die Kleidung des Babys braucht ihr euch tatsächlich keine Sorgen machen. Ihr benötigt nur Windeln, Feuchttücher, Nuckel und eine warme Kuscheldecke. Das Baby bekommt die Tücher, Mützen, Haarbänder, Bodys und Höschen von mir. Passend zu meinem Stil, habe ich viele Sachen für euer Baby da und ich glaube sehr, dir wird es auch gefallen.

Für die Mama und den Papa empfehle ich immer etwas helles für oben herum und wenn die Mama gerade in nichts rein passt, dann darf auch sie die Kleider aus meinem Studio anziehen.

Tipp 6: was ist wenn das Baby weint und Hunger hat ?

Die größten bedenken einer frischen Mama, ganz klar. Wichtig ist, dass ihr der Fotografin vertraut die ihr Handwerk versteht. Ihr geht auch aus diesem Grund zu einer professionellen Fotografin und nicht zu einem Fotografen um die Ecke der ein reichhaltiges Portfolio aufweist. RICHTIG?

Es ist reichlich Zeit eingeplant, so dass du stillen kannst, auch wenn es 30min. dauert. In der Zeit bekommt dein Mann ein Kaffee, du Wasser und wir unterhalten uns. Solltest du einmal die Flasche geben musst, kannst du natürlich auch mein Strom nutzen.

Sollte das Baby wegen etwas anderen weinen, versuchen wir so lange herauszufinden was es ist bis das Baby friedlich schläft. Dafür habe ich ein paar Tricks auf Lager 🙂

Manchmal kann das auch bis zu 2h dauern. Das ist völlig ok, denn nach euch versuche ich keinen weiteren Termin weiter zu machen, denn auch ich muss mich nach solch einen Shooting akklimatisieren, denn es wird kuschelig warme 28 bis 32 Grad im Studio.

Ich hoffe sehr, euch haben meine Tipps geholfen und vor allem etwas beruhigt, dass ihr hier super gut ausgehoben seid.

Eure Ani

Jeder Moment verdient einen Auslöser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.